Happy Shooting

Am 3./4. März war es endlich soweit: ich nahm an meinem ersten Fotoworkshop teil! Zusammen mit Dario fuhr ich nach Hannover, um in den Räumlichkeiten von EnjoyYourCamera.com (EYC) ein lehrreiches Wochenende zu verbringen.

Die Kapitäne waren Boris Nienke und Chris Marquardt von HappyShooting und die Passagiere bildeten 11 wissensdurstige Leute aus der Republik. Komplettiert wurde die nette Truppe durch Monika Andrae von Monis Motivklingel. Inhalt des Workshops "Spielzeugladen: Mensch" waren alle Themen rund um das Ablichten unserer Spezies: Was ist bei einem guten Portrait zu beachten? Wie schmeißt man sich vorteilhaft in Pose? Was bewirken Catchlights in den Augen? Wie gehe ich mit dem Model um? ...

Nach Begrüßung, Vorstellungsrunde und einer ausführlichen Einführung in die Portraitfotografie ging es bei gutem Wetter gleich auf die Straße. In Dreiergruppen zogen wir los um in wechselnden Rollen als Fotograf, Assistent und Model das Gelernte anzuwenden. Mit Rainer Holland und Chris Marquardt hatte ich eine tolle Gruppe erwischt. Während die anderen Gruppen in Eigenregie unterwegs waren und nur zeitweise Besuch von Boris bekamen, hatten wir Chris für die gesamte Dauer in unserer Mitte! Für mich war das erste Shooting eine kleine Herausforderung: Das "entschleunigte Fotografieren" mit der M9 erfordert doch einige zusätzliche manuelle Eingriffe um überhaupt ein scharfes Bild zu machen. Dabei nun gleichzeitig das Model bei Laune zu halten, ein paar lockere Sprüche abzulassen und den Assistenten mit dem Reflektor zu dirigieren gelang mir jedenfalls zu Beginn nicht so ganz...

Nach dem Mittagessen gab es eine Review-Runde, zu der jeder Teilnehmer 2 seiner Fotos einreichen durfte. Direkt im Anschluss ging es um das Thema Weißabgleich und korrekte Belichtung. Netterweise wurden wir von EYC mit Graukarten beschenkt und lernten gleich, richtig damit umzugehen. Mit Karte und Kamera ging es dann wieder raus zur zweiten Praxis-Runde. Diesmal schnappte ich mir Sohnemann Dario, mit dem dann etwas mehr Ruhe ins Fotografieren kam. Naja, vielleicht war es auch eher meine Müdigkeit...

Dario

Boris und Chris nahmen nach der Tour "mal eben" in unserer Anwesenheit eine Folge vom HappyShooting-Podcast auf. Es ist wirklich beeindruckend, wie souverän die beiden die Sendung produzieren. Beim gemeinsamen Abendessen setzten sich gute Laune, angeregte Diskussionen und informative Gespräche des Tages fort.

Tag 2 startete mit der Besprechung der Bilder vom Vortag. Danach teilte sich die Gruppe. Chris zog mit einem Teil der Gruppe zum Thema "Street" los und Boris widmete sich mit der anderen Hälfte der Teilnehmer dem Thema "Strobist". Er brachte uns die Grundlagen zur optimalen Lichtkontrolle näher und ließ uns diese gleich im Anschluss in der Praxis anwenden. In kleineren Gruppen gingen wir zum Experimentieren in die nähere Umgebung. Es war überraschend, wie schnell wir dabei zu sehenswerten Ergebnissen kamen.

Nach der Mittagspause im 11a, das sich bei seinem unscheinbaren Äußeren schon an Tag 1 als wirklich tolles Restaurant mit kompetenter Bedienung und superleckerem Essen erwiesen hatte, ging es langsam in den Landeanflug, der seinen krönenden Abschluss im obligatorischen Gruppenbild. Alles in allem war ich mit dem Workshop sehr zufrieden. Gute Stimmung, nette Leute, viel gelernt. Ich bin mir sicher: das war bestimmt nicht mein letzter Fotoworkshop bei Boris und Chris!